Drachenhöhle Syrau

Unweit der Spitzenstadt Plauen liegt der kleine Ort Syrau. Die dort befindliche Drachenhöhle hat Syrau weit über die Grenzen Sachsens hinaus berühmt gemacht.


Geraer Höhlersystem mit Museum im Höhler Nr. 188

Unter dem Altstadtkern erstreckt sich ein Labyrinth unterirdischer Gänge, die fünf bis acht, vereinzelt auch bis zu zehn Meter unter der Erde liegen. Ihre Entstehung ist eng mit der Entwicklung des Brauwesens in Gera verbunden. Bis in das 16. Jahrhundert war hier neben der Bierbrauerei auch reger Weinanbau betrieben worden, an den heute noch der Flurname Weinberg erinnert.


Saalfelder Feengrotten

Thüringens Wunder tief im Berg. Einst hervorgegangen aus dem mittelalterlichen Alaunschieferbergwerk „Jeremias Glück“, sind die Saalfelder Feengrotten heute als farbenreichste Schaugrotten der Welt weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt.