Oberes und Unteres Schloss in Greiz

Das Wahrzeichen der Stadt Greiz ist das Obere Schloss, welches seit Beginn des 13. Jahrhunderts Residenz der Vögte von Weida…


Burgruine und Museum Reichenfels

Das im Burghof der Ruine Reichenfels gelegene Museum, eines der ältesten seiner Art in Deutschland, beherbergt umfangreiche Sammlungen zur Vorgeschichte Ostthüringens und zur Naturkunde des Gebietes (Fossilien, Mineralien, Tier- und Pflanzenwelt), zur Geschichte der Burg Reichenfels und des Schlosses Hohenleuben sowie zum örtlichen Handwerk (Zigarrenherstellung, Handweberei).


Knopf- und Regionalmuseum in Schmölln

Im 1997 eingerichteten Knopf- und Regionalmuseum wird ein umfangreicher Überblick über die wechselvolle Geschichte der Schmöllner Knopfindustrie gegeben, die weit in die zweite Hälfte des vergangenen Jahrhunderts zurückreicht.


Kunstsammlung Gera – Orangerie

Die Geraer Orangerie ist eine spätbarocke Zweiflügelanlage im ehemaligen Küchengarten der Fürsten Reuß jüngere Linie. Das Orangen- und Gewächshaus wurde in den Jahren von 1729 bis 1732 und 1748/49 nach Plänen des fürstlich-sächsischen Landesbaumeisters Gottfried Heinrich Krohne erbaut.


Optisches Museum in Jena

Das Optische Museum Jena ist ein naturwissenschaftlich-technisches Museum. Es zeigt optische Instrumente aus acht Jahrhunderten.


Osterburgmuseum mit 360°-Museum im Turm in Weida

Die Osterburg, entstand im 12. Jh. und erhielt im 17. Jh. den Namen Osterburg. Aus der Erbauungszeit ist heute nur noch der charakteristisch gestufte, 54 Meter hohe Bergfried erhalten geblieben. Mit seinen 5,7 m dicken Mauern ist er ein gewaltiger Burgturm. Die Osterburg ist heute ein Museum in dem Gemälde, Münzen Waffen und vieles mehr aus der Geschichte der Burg zu sehen sind


Otto-Dix-Haus Gera Museum für Naturkunde in Gera

Otto Dix wurde 1891 als Sohn des Eisenformers Franz und der Näherin Louise Dix in Untermhaus bei Gera geboren.


Schloss Burgk

Malerisch am Ufer der oberen Saale gelegen, beherbergt Schloss Burgk nicht nur historische Wohn- und Schauräume nebst wertvollem Interieur, sondern ist mit Spezialsammlungen, den Ausstellungen, den Konzerten, Festen und Trauungen eines der kulturellen Zentren des Saalelandes.


Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg

Auf einem Porphyrfelsen thront das Altenburger Schloss als eine Stadt über der Stadt. Der Turm aus dem 11. Jh., die spätgotische Kirche mit ihrer bemerkenswerten barocken Orgel des berühmten Orgelbauers Trost, das Corps de Logis mit dem heutigen Schloss- und Spielkartenmuseum, die prunkvollen Festsäle, der große Park mit Orangerie und Teehaus, der romantische Agnesgarten.


Sommerpalais im Greizer Park

Das Sommerpalais in Greiz ist ein kleines Schloss im Greizer Schlosspark. Es befindet sich im Besitz der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.


städtisches Museum Zeulenroda

Das Gebäude wurde im ausgehenden 19. Jahrhundert im Stil der Neorenaissance erbaut und ist das frühere Wohnhaus des Strumpfwarenverlegers Ferdinand Schopper.


WISMUT-Ausstellung-Objekt 90 und Ausstellung „Selbsthilfe der Natur“ in Ronneburg

Im Wismut-Objekt 90 wird erstmals das komplexe Thema Wismut in seiner Gesamtheit präsentiert.